Therapien   >  Pflanzenessenzen   >  Fingerwinde (Akebia quinata)

Fingerwinde, Akebia quinata

9-12 m hoch wird die Fingerwinde und sie ist eine ungewöhnliche, widerstandsfähige schnell wachsende Kletterpflanze mit zarten Blütenwirbeln. Sie zeigt im Frühling winzige, duftende, klebrige purpurrote Blüten die eine neue Blütenform zeigen, wenn die drei Hauptblätter herunter fallen. Nach einem heissen Sommer werden es kleine essbare Früchte.

Bei uns wächst die Fingerwinde zwischen zwei Clematispflanzen in einer Laubenform. Wenn ich im Frühling vom dritten Stockwerk auf die Laube herunterschaue sehe ich die vielen Clematisblüten die sich alle nach aussen zeigen. Auffallend ist, dass die Fingerwinde ihre Blüten von der Sonne versteckt hat, ihre Blüten sehe ich, wenn ich unter der Laube sitze.

 

In uns gekehrt bekommen wir klare Hinweise, was jetzt im Moment stimmt. Bei einer Veränderung zieht es wiederum andere Prozesse mit sich. Immer wieder innehalten, an dem halten was stimmt, das andere loslassen.

 

Seelische Ebene als Pflanzenessenz

- Veränderung

- Umwandlung

- Ausgeglichen Männlichkeit / Weiblichkeit

- stärkt die Männlichkeit / die Weiblichkeit

- Selbstverständlich Frau sein

- Lustvoll Frau sein

- Intuition, Imagination, Spiritualität